Hier könnt Ihr Ideen und Eure Erfahrungen hinterlassen.... 

 

Auf der Folgeseite werde ich diese dann zusammenfassen und ein wenig ordnen.


Wenn jemand weiteren Kontakt oder Austausch möchte, bitte einfach eine E-Mail an mich mit seinen Kontaktdaten. Danke :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Leidensgenossin *** (Samstag, 24 Januar 2015 21:39)

    Hey ! Bin gerade via Facebook auf deine HomePage gestoßen. Liest sich toll, dein Text. Könnte von meinen Fingern getippt worden sein. Fühlte mich sofort verstanden beim lesen. Weiter so *Daumen hoch* & vor allem: gute Besserung;-)

  • #2

    Heidi Basger (Dienstag, 27 Januar 2015 10:59)

    Hallo Jörg,
    habe schon öfter von Deinen Beschwerden gehört, denn ich bin schon einige Jahre Mitglied im ANAT.
    Bin 64 Jahre und habe seit ich ein dreivietel Jahr alt war Neurodermitis. Im Laufe der Jahre kam dann noch Asthma und Heuschnupfen dazu. Auch ich hab einiges hinter mir, zumal in den fünfziger Jahren die Erkenntnis über Neurodermitis nicht sehr groß war. Es läuft immer auf sehr viel Selbstprobe raus. Seit einigen Jahren bin ich bei einer Hals-Nasen-Ohren Ärztin in meiner Nähe in Behandlung, die ich durch meinen Heuschnupfen gefunden habe. Sie hat mich genadelt an ganz bestimmten Stellen und ich mußte alles Obst, daß ich nicht essen konnte mitbringen und während der Behandlung auf den Bauch legen. Klingt ein bißchen kurios hat aber einen tollen Effekt gebracht. Ich kann bis jetzt (1,5 Jahre danach) alles Obst und Gemüse essen ohne Probleme zu kriegen. Auch mein Heuschnupfen kam im letzten Jahr fast gar nicht zum Ausbruch. Jetzt bin ich auf die anstehende Saison gespannt.
    Zink hab ich auch probiert, da gab es allergische Reaktionen (z.B. Schnupfen und Augentränen).
    Schwarzkümmel hat mir viel Energie vermittelt aber mehr nicht.
    Bei Juckreiz benutze ich heisses Wasser oder kolloides Silber, du weißt woher ich das habe. Und es hilft mir den Juckreiz einzudämmen. Nur viel Pflege brauch ich danach, Asche Basis Creme benutz ich im Moment und komm ganz gut damit zurecht. Hab auch Sana Vita ausprobiert, das hilft gut bei ausgetrockneten Händen und eingerissenen Nietnägeln.
    Ich find es gut, daß man mal mit einem Betroffenen sich austauschen kann. In meiner SHG gibt es nur Leute mit Atembeschwerden.
    Wünsch Dir eine schöne und hautreizlose Zeit
    Heidi Basger